Freitag, 29. Oktober 2021

Musik aus dem Schatten des Unsagbaren - Leben und Werk des Komponisten Viktor Ullmann

Christoph Keggenhoff und Sonja Haub

Vortrag und Konzert am Samstag, 6. November 2021 um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Maria, Landau

Viktor Ullmann (1898–1944) ist ein jüdisch-stämmiger Komponist, dessen Werk im Dritten Reich entstand und erst in letzter Zeit wiederentdeckt wurde.

Er studierte bei Arnold Schönberg und erhielt für seine anspruchsvolle, der Spätromantik entwachsene Musik den Emil-Hertzka-Gedächtnispreis bevor er mit einem Aufführungsverbot belegt und nach Theresienstadt deportiert wurde. Im Schatten des Grauens schuf er den größten Teil seines überlieferten Werkes und wurde schließlich 1944 nach Auschwitz gebracht und vergast. Seine Werke, die er auf Packpapier notiert hatte, waren in einer Kiste versteckt und wurden vom Theresienstädter Bibliothekar Emil Utitz gerettet.

Die Veranstaltung gibt einen Einblick in Leben und Werk des Komponisten. Vorgetragen werden einige seiner Lieder für Singstimme und Klavier.

Vortrag und Gesang:Sonja Haub
Klavier:Christoph Keggenhoff


Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.