Montag, 20. Juni 2022

Kleinode der Orgelbaukunst im südlichen Niedersachsen

Ziel unserer diesjährigen Orgelkundereise vom 25. - 29. Juli 2022 ist die Region Hannover - Hildesheim - Braunschweig. Die Städte Braunschweig und Hildesheim sind zwar bedeutende historische Stätten mit interessanten Bauwerken, doch als “Orgelregion” ist die Region - zu Unrecht - wenig bekannt.

Umso mehr lohnt es sich, dort auf Entdeckungsreise zu gehen, denn es finden sich einige sehr bedeutende historische Instrumente; zudem eine große Vielfalt hochinteressanter und renommierter Instrumente aus der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart.

Ein ganz besonderes historisches Kleinod steht in der Kirche St. Abdon und Sennen, der ehemaligen Klosterkirche zu Salzgitter-Ringelheim. Sie beherbergt neben der Orgel einen weiteren hoch-bedeutenden Kunstschatz aus der Zeit um 1000: das Bernwards-Kreuz. Die Orgel ist eine der wenigen erhaltenen großen Klosterorgeln im südlichen Niedersachsen. Aus der letzten Hälfte des 17. Jahrhunderts stammt der heute erhaltene Grundbestand, der auf die Orgelbauer Schweimb (1696) und John (1707) zurückgeht. Eine Restaurierung erfolgte Mitte der 1970er Jahre durch die Fa. Hillebrand.  Ähnliches gilt für die im Jahr 1748 von Christian Vater erbaute Orgel für die Kirche St. Nicolai in Gifhorn. Sie wurde 2000 restauriert und erklingt seither wieder in neuer (alter) Frische. Bedeutende Großorgeln aus der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts sind zu erleben u.a. in der Klosterkirche Riddgashausen (Führer 1979), in Braunschweig im Dom (Schuke 1962), St. Aegidien (Klais 1965), St. Ulrici-Brüdern (Steinmann 1980-91), in der Andreaskirche Hildesheim (Beckerath 1966). Eine spektakuläre Orgelskulptur ist das Instrument in Hildesheim-St. Michaelis (Woehl 1999). Reizvolle unbekannte(re) Kleinode bereichern das Programm.

Die künstlerische Reiseleitung und die konzertante Vorführung der Instrumente liegt wieder in den bewährten Händen des renommierten Organisten & Orgelfachmanns Christian Brembeck (Berlin). Wie immer erwarten Sie nicht nur weitreichende Informationen zu den Orgeln und deren Historie sowie umfangreiche Klangvorführungen & Kurzkonzerte, sondern auch spannende Einblicke in die Kunst- & Kulturgeschichte der Orte.

Leistungen: Busfahrt im modernen Reisebus, 4x Übernachtung + Halbpension im Best-Western-Hotel Seminarius Braunschweig, Orgelvorführungen & Kurzkonzerte, alle Eintritte und Gebühren laut Programm, schriftliche Infos zu den Orgeln, Reiseleitung. Reisepreis: 788,- Euro pro Person im DZ, 108,- Euro EZ-Zuschlag. Nicht enthalten: Mittagessen, Getränke, Trinkgelder, Reiserücktrittsversicherung. Zustiege: SB, IGB, HOM, KL, Weinheim. Mindestteilnehmerzahl: 20. Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich per Post, Fax oder E-Mail an: Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB), Karl-August-Woll-Str. 33, 66386 St. Ingbert. E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com, Fax: 06894 9630522. Bei Rückfragen steht Ihnen die KEB unter der Tel.: 06894 9630516 zur Verfügung

 

Leitung:Gertrud Fickinger
Orgelführungen und konzertante Orgelvorführungen:Christian Brembeck