Veranstaltungen

Ausbildung von Kirchenführer*innen

Zertifizierte Qualifizierung

  Die Ausbildung befähigt die Absolvent*innen dazu, Kirchenführungen eigenständig zu planen und durchzuführen. Sie sind in der Lage, über die Besonderheiten des jeweiligen Kirchenraumes und die damit zusammenhängenden Themen des Glaubens Auskunft zu geben. Sie erhalten Grundlagenwissen in Theologie, Pädagogik, Ästhetik und Rhetorik und stellen zum Abschluss ihr theoretisches Wissen im Vorstellen „ihrer“ Kirche unter Beweis. Die qualifizierte Teilnahmebestätigung ist vom Bundesverband Kirchenpädagogik e. V. anerkannt. Dazu ist die Teilnahme an 120 Ausbildungsstunden á 45 Min. erforderlich.
Termin: November 2020 – April 2022
  kostenfreier Schnuppertag in Neustadt am 21. November 2020, 13:30–17:00 Uhr
Referenten: verschiedene Fachreferent*innen je Seminarthema
Orte: Neustadt, Speyer, Landau, u. a.
Kosten: ca. 800,00 €
Kontakt: KEB Bistum Speyer, Tel.: 06232/102-180

Qualifizierung zur Leitung von Pilgergruppen

Zertifizierte Qualifizierung

  Unterwegssein hat eine lange christliche Tradition. Wir kennen ungezählte – auch biblische – Wegbegebenheiten. Unterwegs zu sein war und ist zeitgemäß – Wege des Suchens, des Veränderns, des Entwickelns, des Glaubens,…. Allein und gemeinsam.
  Vor dem Hintergrund, dass Pilgerpfade besondere Menschen- und Glaubenswege sind, dient die Qualifizierung der selbständigen Leitung und Begleitung von Pilgergruppen. Dabei orientieren sich die Module an den Grundelementen des Pilgerns.
Termin: 29.–31. Januar, 19.–21. Februar und 12.–14. März 2021
Referent*innen: Jakob Patuschka, Katja Kirsch
Ort: 67346 Speyer, Am Germansberg 60, Priesterseminar St. German
Kosten: 450,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung)
Kontakt: Hauptabteilung I Seelsorge im Bischöflichen Ordinariat, Tel.: 06232/102-311
Hinweis: Um Anmeldung bis 1. November 2020 wird gebeten!

Die letzten Christen – Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten

Abendveranstaltung des Forums Katholische Akademie

  Die Wiege des christlichen Abendlandes steht im Nahen Osten. Dort nahm das Christentum seinen Anfang. Bis in die Gegenwart leben in Syrien und im Irak christliche Gemeinden, die aramäisch sprechen, die Muttersprache Jesu. Doch diese Christen wurden seit Jahrhunderten diskriminiert und verfolgt. In jüngster Zeit wurden viele von ihnen durch den „Islamischen Staat“ vertrieben und in alle Welt zerstreut. Nun leben sie als Flüchtlinge auch in Mitteleuropa. Andreas Knapp hat sich auf Spurensuche begeben und Flüchtlingslager im Irak besucht. Mit seinem Vortrag trägt er zum Verständnis über die Beweggründe der Menschen, die heute fliehen, bei.
Termin: Montag, 2. November 2020, 19:30 Uhr - ABGESAGT WEGEN STEIGENDER CORONAFALLZAHLEN - voraussichtlich wird der Vortrag in 2021 erneut angeboten.
Referent: Dr. Andreas Knapp, Leipzig
Ort: 67346 Speyer, Edith-Stein-Platz 6, Friedrich-Spee-Haus
Kosten: 5,00 €
Kontakt: KEB Bistum Speyer, Tel.: 06232/102-180

Online-Seminar "Singen nach Noten"

Videokonferenz

  Der Regionalverband des Arbeitskreises Musik in der Jugend (AMJ) bietet an Stelle des abgesagten Chorprojekts ein Online-Seminar „Singen nach Noten“ per Videokonferenz an.
  Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, bereits in frühen Phasen unseres Lebens zunächst das Sprechen und dann das Lesen zu lernen. Viele Menschen, auch Chorsänger_innen, wissen nicht, dass es ebenso für jeden möglich ist, das Singen nach Noten zu erlernen. In diesem Kurs werden die Grundlagen der Notenschrift und der Musiklehre singend erarbeitet und vertieft. Musizierend sollen Merkmale wie Tonhöhen, Notenwerte, Tonarten und Taktarten erfahren und gefestigt werden. Das Erlernte findet seine Anwendung in Übungen, Liedern und kleinen Chorstücken.
Termin: Samstag, 7. November 2020, 14:00 - 17:30 Uhr
Zielgruppe: Chorsänger_innen und gesangsinteressierte Menschen, die sich im Umgang mit dem Notentext mehr Sicherheit im Chorsingen erwerben möchten. Ideal für Einsteiger und zum Auffrischen eigener Kenntnisse.
Leitung: Markus Braun
Kosten: Die Teilnahme ist aufgrund der veränderten Gegebenheiten kostenfrei. Über eine Spende würden wir uns natürlich freuen.
Information und Anmeldung: braun.amj-rlp-saar@gmx.de
Anmeldeschluss Montag, 2. November 2020
   

Religionen und Religiosität

Vier Themenabende

Die beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland verlieren in den letzten Jahren an Mitgliedern. Das bedeutet jedoch nicht unweigerlich einen Rückgang an spirituellen Bedürfnissen und 'religiösen' Überzeugungen der Menschen, da die Sinnfrage sowie die Orientierung an Werte weder naturwissenschaftlich noch allein weltimmanent abgeleitet oder beantwortet werden können.
Wer seinen eigenen Glauben, seine Konfession oder Religion verstehen will, muss zunächst den Blick grundsätzlich weiten: Was ist überhaupt Religion? Was zeichnet einen religiösen Menschen aus? Die Geschichte der Menschhzeit zeigt, dass Religiosität schon immer ein entscheidendes Merkmal der Kulturgeschichte über die Jahrtausende gewesen ist. Ein Blick darauf, woher sie kommen und wie sie psychologisch eingeordnet werden können, lässt ihr gegenwärtiges Auftreten und ihre mögliche Zukunft verständlicher werden.
Termin1: 04.11.2020, 20:00 Uhr
  Religionen - woher sie kommen und warum es sie überhaupt gibt
Termin2: 02.12.2020, 20:00 Uhr
  Religiosität in psychologischer Perspektive
Termin3: 13.01.2021, 20:00 Uhr
  Religion und Kultur. Christentum und Islam
Termin4: 03.02.2021, 20:00 Uhr
  Die Zukunft der Religion(en)
Referent: Hochschulpfarrer Dr. Dr. Stefan Seckinger
Ort: Bistumshaus, großer Saal, Klosterstr. 6, Kaiserslautern
Kosten: keine
Kontakt: KEB Bistum Speyer, Tel. 06232/102-180

Ökumenische Werkstatt zur Vorbereitung des Weltgebetstags 2021

Werkstattwochenende

  Sie haben Lust auf spannende Einblicke in fremde Länder und Kulturen? Dann könnte die Ökumenische Weltgebetstagsbewegung genau richtig für Sie sein. An einem abwechslungsreichen und fröhlichen Wochenende erfahren Sie Ländertypisches, Spirituelles und ganz Praktisches über den unbekannten Inselstaat Vanuatu und den Weltgebetstag im Bistum Speyer. Auch die Lieder des Gottesdienstes werden eingeübt. Wer sich einfach nur zu den vielseitig spannenden kulturellen, politischen, spirituellen und hintergründigen Aspekten informieren oder gar als Multiplikatorin mit engagierten Eine-Welt-affinen Frauen zusammenarbeiten möchte, ist herzlich zu diesem kostenfreien Seminar eingeladen.
Termin: Freitag - Sonntag, 6.-8. November 2020
Referentin: Monika Kreiner mit ökumenischem Team
Ort: 67714 Waldfischbach-Burgalben, Rosenbergstraße 22, Geistliches Zentrum Maria Rosenberg
Kosten: kostenfrei
Kontakt: Sekretariat der Frauenseelsorge, E-Mail: frauen@bistum-speyer.de, Tel.: 06232/102-314

Kirche am Abgrund – Hat sie noch Gestaltungskraft für die Zukunft?

Samstagmorgen

  Es ist nun wirklich kein Geheimnis mehr: Die Kirche in ihrer gegenwärtigen Gestalt und Verfasstheit befindet sich in einer existentiellen Krise. Sie steht an einem Abgrund. Nicht erst seit der Corona-Pandemie. Ärgernisse zuhauf. Die sexuelle Gewalt gegen Kinder ist nur eines von vielen. Sie hat Vertrauen verloren. Die wachsenden Kirchenaustrittszahlen belegen das. Ist diese Kirche noch zu retten? Was muss geschehen, dass sie wieder Gestaltungskraft für die Zukunft bekommt, wieder Berührung mit den konkreten Menschen findet, wieder hinausgeht, statt drinnen sitzen zu bleiben. Diese und ähnliche Fragen sind nur mit konkreten Taten, nicht mehr mit Erklärungen und lehramtlichen Äußerungen zu beantworten. Steh auf und geh! möchte man denen die drinnen sitzen, zurufen.
Termin: Samstag, 14. November 2020, 9:00–13:00 Uhr
Referent: Dr. Michael Albus, Freiburg, Fernsehjournalist und Drehbuchautor
Leitung: P. Hans-Ulrich Vivell SCJ, Thomas Sartingen
Ort: 67434 Neustadt an der Weinstraße, Waldstraße 145, Kloster Neustadt
Kosten: 10,00 €, inkl. Kaffee/Tee und Brezel, Mittagessen 12,00 € nach Anmeldung 7 Tage vor Veranstaltung
Kontakt: Kloster Neustadt, Tel. 06321/785-0

Alte Kulturen: Die Seldschuken, kriegerisch und kreativ. Einblick auf das mittelalterlich-türkische Großreich im Vorderen Orient

Seminar

  Mehrere Turk-Nomadenstämme, die sich unter dem Namen eines legendären Clanchefs namens Seldschuk zusammengeschlossen hatten, zogen im 10. Jahrhundert aus den fernöstlichen Steppen in den iranisch-zentralasiatischen Westen. In kurzer Zeit verwurzelten sie sich in der großartigen islamisch-persischen Kultur. 1071 wurde auch Zentralanatolien unter seldschukische Herrschaft gebracht und es entstand ein kulturell und staatspolitisch höchst bedeutendes Sultanat. Man spricht von „Rum-Seldschuken“, weil man dieses neue islamische Reich wie schon unter byzantinischer Herrschaft „Rom“ nannte. Noch heute kann man in beiden Regionen großartige Zeugnisse der Epoche entdecken. Das Seminar widmet sich der Wanderung bis nach Isfahan, der Geschichte und Kultur in Anatolien sowie der seldschukischen Kunst.
Termin: Samstag/Sonntag, 14.–15. November 2020, 15:30–13:00 Uhr (am Folgetag)
Referent: Prof. Dr. Volker Eid, Bamberg
Ort: 67434 Neustadt an der Weinstraße, Waldstraße 145, Kloster Neustadt
Kosten: 25,00 € (zzgl. VP und ggf. Übernachtung)
Kontakt: Kloster Neustadt, Tel.: 06321/875-0

Veranstaltungsreihe

  Kinder lieben Geschichten, ganz egal ob sie vorgelesen, frei erzählt oder sogar gemeinsam entwickelt werden. Die Veranstaltungsreihe der Erzählwerkstatt im Heinrich Pesch Haus widmet sich Geschichten für Kinder aus unterschiedlichen Perspektiven.
Termin2: Montag, 16. November 2020, 9:00–17:00 Uhr
  Geschichten frei erzählen lernen (Grundkurs)
  Referent: Thomas Hoffmeister-Höfener, Sendenhorst
Termin3: Montag, 30. November 2020, 9:00–17:00 Uhr
  Geschichten zu verschenken
  Referent: André Wülfing, Dortmund
Ort: 67059 Ludwigshafen, Frankenthaler Straße 229, Heinrich Pesch Haus, Katholische Akademie Rhein-Neckar
Kosten: jeweils 95,00 € (inkl. Verpflegung)
Kontakt: Heinrich Pesch Haus, Tel.: 0621/5999-0

In welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Abendvortrag

  Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kurpfälzer Sozialtage“ befasst sich die Referentin mit dem Wertewandel in Arbeitswelt, Gesellschaft und Kirche.
Termin: Dienstag, 17. November 2020, 19:00–21:30 Uhr
Referentin: Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz
Ort: 67346 Speyer, Am Germansberg 60, Priesterseminar St. German
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: Bischöfliches Ordinariat, Seelsorge in Pfarrei und Lebensräumen, Tel.: 06232/102-316

Frauen und Kommunalpolitik

Workshops

  Politik aktiv mitzugestalten ist reizvoll und doch nicht immer leicht – dies spiegeln Erfahrungen von Politikerinnen in verantwortungsvollen Positionen wider. Eine gute Idee, ein starker Wille, hoher persönlicher Einsatz – all das sind keine Garanten für die Durchsetzung eines politischen Anliegens. Die Workshop-Reihe zielt darauf ab, kommunalpolitisch engagierte Frauen zu informieren, in ihren Kompetenzen zu stärken, sie bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zu unterstützen und dabei auch gleichstellungspolitische Aspekte in den Blick zu nehmen. Die Module greifen unterschiedliche kommunalpolitisch relevante Themen auf.
Termin3: Mittwoch, 18. November 2020, 19:00–21:30 Uhr
  Mitwirkung mit Wirkung – Bürger*innen-Beteiligung in der Praxis
Referentinnen: Daniela Hohmann, Politikwissenschaftlerin, und Tatiana Muñoz, Ortsvorsteherin in Mainz-Hechtsheim
Ort: 67059 Ludwigshafen, Frankenthaler Straße 229, Heinrich Pesch Haus, Katholische Akademie Rhein-Neckar
Kosten: 10,00 € je Workshop
Kontakt: Heinrich Pesch Haus, Tel.: 0621/5999-0

Schola Herz Jesu

  Zur Zeit darf die Gemeinde wegen der Pandemie leider nur eingeschränkt singen. Daher gestaltet die Schola Herz Jesu derzeit viele Sonntagsgottesdienste in der Herz Jesu Kirche. Neben den üblichen Schwerpunkten, Gregorianik und deutscher Liturgiegesang, haben aktuell auch wenig oder gar nicht bekannte Lieder aus dem Gotteslob ihren Platz in der Chorarbeit. Geprobt wird in der Woche vor dem zu gestaltenden Gottesdienst jeweils am Montag per Videokonferenz und am Freitag im großen Pfarrsaal Herz Jesu unter Beachtung der momentan gültigen Vorschriften für das Chorsingen.
  Eine projektorientierte Teilnahme ist möglich. Sie sind herzlich zur Mitwirkung eingeladen!
Probentermine 7. Dezember 2020 (online)
  12. Dezember 2020 (Präsenzprobe)
Ort Präsenzproben Pfarrsaal Herz Jesu, Mundenheimer Str. 216, 67061 Ludwigshafen, der Eingang zum Saal ist auf der Nordseite der Kirche (Rottstr.)
Termine Choralämter 1. November (Allerheiligen), 9:30 Uhr
  13. Dezember (3. Advent), 9:30 Uhr
Info und Anmeldung Markus Braun, BraunMarkus1@web.de

Theologie im Fernkurs

  "Theologie im Fernkurs" (www.fernkurs-wuerzburg.de) bietet im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz bereits seit 1970 für Laien und Fachleute, Engagierte und Fernstehende, Interessierte und Suchende Fernkurse und Selbststudienmaterialien u.a. mit Informationen:
  - über Christen und Kirche in der heutigen Gesellschaft,
  - um den christlichen Glauben kennen zu lernen und den eigenen Glauben zu vertiefen,
  - die zur beruflichen Weiterbildung verwendet werden können,
  - die Übernahme von Verantwortung erleichtern.
   
  Die Diözese Speyer bietet ergänzende Seminare an, die u.a. der Vertiefung und Weiterentwicklung der Inhalte und Fragen der Studienbriefe, dem Austausch über aktuelle Themen aus Kirche und Welt, dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden und dem Gespräch mit Fachleuten und Praktikern dienen.
Termine 2021 jeweils samstags
23. Januar 9:30 - 16:00 Uhr im Haus Maria Rosenberg, Waldfischbach-Burgalben
6. März 9:30 - 16:00 Uhr im Kardinal-Wendel-Haus, Homburg
17. April 9:30 - 16:00 Uhr im Haus Maria Rosenberg, Waldfischbach-Burgalben
19. Juni 9:30 - 16:00 Uhr im Priesterseminar St. German, Speyer
18. September 9:30 - 16:00 Uhr im Kardinal-Wendel-Haus, Homburg
6. November 9:30 - 16:00 Uhr im Kloster Neustadt
   
4. September 8:30 - 16:30 Uhr im Priesterseminar, Speyer - INFOVERANSTALTUNG für alle Interessierte
   
  Die Seminartage können einzeln gebucht werden!
Kosten: 25,00 €/Seminartag
Info/Anmeldung Dr. Alois Moos, Dipl.-Theol.
  Bischöfliches Ordinariat Speyer
  HAIII/Pesonalförderung
  Tel: 06232/102-155
  Fax: 06232/102-150
  E-Mail: alois.moos@bistum-speyer.de

Psychologie der Märchen

Exerzitien

  Nach Eugen Drewermann sind Märchen die letzte Literaturgattung, die uns glauben lässt, dass die Liebe eine Chance auf dieser Welt hat. Sie erzählen von der Hoffnung des Menschen auf ein ‚happy end‘, wählen dazu Bilder der Phantasie, um den eigenen Gefühlen, Ängsten und Sehnsüchten freien Lauf zu lassen.
  In diesen Tagen werden fünf Märchen betrachtet, die von Paarbeziehungen erzählen. Sie laden uns zu einer Reise in die eigene Gefühls- und Gedankenwelt ein und dienen auch als psychologische Ratgeber (auf der Grundlage einer ‚Psychologie der Paarbeziehungen‘).
Termin: Sonntag bis Freitag, 7.–12. Februar 2021
Referent*innen: Pfr. Dr. Dr. Stefan Seckinger, Sonja Haub
Ort: 67714 Waldfischbach-Burgalben, Rosenbergstraße 22, Geistliches Zentrum Maria Rosenberg
Kontakt und Anmeldung: KEB Bistum Speyer, Tel.: 06232/102-180

Zeit zum Umdenken. Unsere Verantwortung für die Schöpfung

Veranstaltungsreihe

  Die Kolpingsfamilie Pfingstweide, Ludwigshafen lädt zur Fortsetzung der Vortragsreihe recht herzlich ein, die wegen Corono in 2020 nach dem ersten Vortrag abgebrochen werden musste.
  In 4 Vorträgen wird sich dem breiten Themenfeld Umwelt und Schöpfungsverantwortung und das nicht nur reduziert auf das Klimathema gewidmet. Vor und nach den Vorträgen haben Sie jeweils die Möglichkeit zum Besuch der missio-Ausstellung "Alle in einem Boot - Karikaturen zu Afrika und Europa".
  Der Besuch einzelner Vorträge ist unabhängig voneinander möglich.
Vortrag 1: 21.02.2021, 17:00 Uhr
  Laudato Si - die ökologisch-soziale Enzyklika von Papst Franziskus - Was tun wir in unserem Umfeld für eine bessere Welt?
  Referent: Dr. Primož Lorenčak, Multiplikator Globale Verantwortung des Bistums
Vortrag 2: 28.02.2021, 17:00 Uhr
  Klima und Frieden - Auswirkung des Klimawandels auf den Weltfrieden
  Referent: Detlev Besier, Pfarrer für Frieden & Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz
Vortrag 3: 07.03.2021, 17:00 Uhr
  Nachhaltiger Lebensstil zwischen Lust, Frust und Freiheit
  Referentin: Sibylle Wiesemann, Umweltbeauftragte der Evangelischen Kirche der Pfalz
Vortrag 4: 21.03.2021, 17:00 Uhr
  Klimawandel, Rassismus und Globale Verantwortung
  Referentin: Mariette Nicole Afi Amoussou, Benin, Fachpromotorin Migration und Entwicklung
Ort aller Vorträge: St. Albert, Madrider Weg 52, 67069 Ludwigshafen
Kosten: Der Eintritt zu allen Vorträgen und zum Besuch der Ausstellung ist kostenfrei. Freiwillige Spenden zur Unterstützung des missio-Projekts sind herzlich willkommen.
Kontakt und Anmeldung: Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
  Wuni Kippenberger, Londoner Ring 81, 67069 Ludwigshafen, wuni@mayki.de, Tel. 0621/66518, Fax 0621/66870007

3. Ökumenischer Kirchentag

Großveranstaltung

  Erst im kommenden Jahr findet er statt, aber ein Einladungsvideo schafft Vorfreude: Im Mai 2021 laden der Deutsche Evangelische Kirchentag und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken gemeinsam mit dem Bistum Limburg und der Evangelischen Landeskirche in Hessen und Nassau zum Ökumenischen Kirchentag nach Frankfurt am Main ein. Politik und Gemeinschaft, Kultur und Glaube, Ökologie und Spiritualität, Ökumene und Gesellschaft, Weltoffenheit und Engagement – die Besucher*innen erwartet ein breites Programm für alle Generationen. Hier gibt es die Einladung: https://vimeo.com/342060006
Termin: Mittwoch - Sonntag, 12.–16. Mai 2021
Ort: Frankfurt am Main
Kontakt: KEB Bistum Speyer, Tel.: 06232/102-180

Anzeige

Anzeige